Hildegard-Junker-Verlag

Über uns

Zwischen Lüneburg und Uelzen, in der Nähe von Bad Bevensen, liegt das kleine Dorf Altenmedingen.

Dort hat Hildegard Krützfeldt-Junker, vielen Hamburgern noch als aktive Musiklehrerin bekannt, ihren Verlag, 1989 gegründet. 2011 ist der Verlag samt Inhaberin zurück nach Hamburg gezogen und ist seit dieser Zeit mit dreieinhalb Mitarbeitern stets auf der Suche nach neuen Projekten.

Auch heute noch, bei bester Gesundheit dank führsorglicher Unterstützung ihrer Tochter Gabriele samt Kindern und Ehemann, hat Sie immer ein waches Auge auf die Belange Ihres Verlages. 

ÜberUns.jpg

Diskussion Musikpädagogik (DMP)

Neues Herausgeberteam

Heft-Übersicht.jpg

Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 wurde die Zeitschrift “Diskussion Musikpädagogik” von Christoph Richter herausgegeben - zunächst im Lugert Verlag, seit dem 19. Heft im Jahr 2003 im Hildegard-Junker-Verlag. Christoph Richter hat die Zeitschrift über mehr als zwei Jahrzehnte geprägt, als Herausgeber und zugleich als Autor zahlreicher Beiträge.

Im Oktober 2020 ist Christoph Richter nach kurzer Krankheit gestorben, unmittelbar vor der Fertigstellung des 88. Heftes. Wir trauern um ihn, er hinterlässt als Herausgeber mit seinem unermüdlichen Eintreten für die Diskussion im Fach Musikpädagogik eine große Lücke. Der Fortbestand der Zeitschrift war ihm bis zuletzt ein besonderes Anliegen. Es ist der Arbeit von Gabriele und Mathias Offner vom Hildegard-Junker-Verlag zu verdanken, dass das Heft 88 dennoch pünktlich erscheinen konnte - doch musste eine Perspektive für die zukünftige Schriftleitung der Zeitschrift gefunden werden. Dankenswerterweise hat der Verlag in der veränderten Situation entschieden, dass die Zeitschrift weiterhin bestehen soll, als ein wichtiges Organ des musikpädagogischen Fachdiskurses.

Es stellte sich bald heraus, dass die Schriftleitung nicht mehr in der Hand einer Einzelperson liegen, sondern von einem Team getragen werden soll. Der Hildegard-Junker-Verlag hat diese Aufgabe uns anvertraut und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Verlag. Für die vier Hefte im Jahr 2021 hatte Christoph Richter bereits Themen vorgesehen und Autor:innen um Texte gebeten. Diese Planung wurde beibehalten.

Eine Zeitschrift wie “Diskussion Musikpädagogik” lebt von den Beiträgen ihrer Autor:innen; nur durch die Mitarbeit vieler konnte die hohe Qualität und inhaltliche Breite der Zeitschrift entstehen und über zwei Jahrzehnte erhalten bleiben. An die gute Zusammenarbeit mit den Autor:innen möchten wir anknüpfen: So hoffen wir auf die Zusendung von Texten zu den zukünftigen Heftthemen sowie auf die Einreichung freier Beiträge, Berichte und Rezensionen und natürlich auf diskussionsfreudige Leser:innen, damit die Zeitschrift auch zukünftig unser Fach bereichert!

Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre und laden Sie ein, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Rebekka Hüttmann, Oliver Krämer, Annette Ziegenmeyer